volmar.schmid@bluewin.ch +4127 923 93 35 / +4179 753 49 84

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • LinkedIn Social Icon

©2019 by www.walliserdialekt.ch. Proudly created with Wix.com

Tadel

Tadelnde Sprichwörter

 

Das Sprichwort geht selten auf das ein, was schon geschehen ist. Es wirkt prophylaktisch. Trotzdem kann diese kleine Gruppe als tadelnder Kommentar auf ein Geschehen betrachtet werden. Zwei Streitende, von denen jeder recht behalten, jeder besser sein will, tadelt man mit: Eis Mischt und ds andra Dräkch. Eines ist Mist und das andere Dreck.

Mu selle nit aalti Chatze leerru Müüsu. Man soll nicht alte Katzen das Mausen lernen. (Wander, II/1183/352). Es ist verschwendete Mühe, einem Erfahrenen Bekanntes beibringen zu wollen. Variante: ... an Groosmüeter leerru Chinder machu; ... eine Grossmutter lernen Kinder zeugen.

Jedum Lappi schiis Chappi. Jedem Narren seine Kappe (Wander 2/1791/9)

Weer nit chunt zer rächtu Ziit, deer müess nä, was ubrig bliipt. Wer nicht kommt zur rechten Zeit, der muss nehmen, was übrig bleibt. (Wander, 2/1472/180)

Brämiseru Chint, daa mu schi laat, daa mu schi fint. "Brämiserus" = Orts- (Brämis) oder Familienname - Kinder, wo man sie lässt, findet man sie wieder. Kinder, Leute ohne Eigeninitiativer. Dem Dummen muss man den Weg vorzeigen. Variante: Wa mu ds Schwii am Morgu tüet, am Aabut no fint. Wo man das Schwein am Morgen hinbringt, dort findet man es am Abend auch wieder.

Was glaffu hescht, chascht nimme frässu. Was du versoffen hast, kannst du nicht mehr fressen. Wer seinen Besitz  versoffen hat, nagt am Hungertuch. Was man verschwendet hat, fehlt später.

We der de diis Chooru Broot git, sparscht de besser. Wenn dir dann das eigene Korn Brot gibt, dann sparst du besser. Wenn das Geld aus dem eigenen Geldsack kommt, lässt sich leichter sparen.

Het der Trissil an Sakchüürschlissil, het der Göüch an Uberrock öü. Hat der Tölpel eine Uhrenkette, hat der Narr einen Überrock auch. Eine Unnötigkeit übertrumpf die andere. Dieses Sprichwort passt sehr gut in die heutige Zeit, wo Influencer dir jeden Tag etwas Neues (überflüssiges) zeigen, das du unbedingt haben musst.

We eine niin Wiibohit uff der Axla bringti, so löüffti mu die zäänta no naa. Wenn einer neuen Weiberhäut auf der Schulter brächte, so liefe ihm die zehnte (Frau) noch nach. Spott über Mädchen und Frauen, die immer wieder auf die gleiche falsche Charme hereinfallen.